Himmlische Konstellationen – Jahresthemen 2022

von | Feb 8, 2022 | 2022, Artikel

 

Nun gilt es Abschied zu nehmen von dem, was vorbei ist und Fundamente zu legen für das, was kommt.  

Das Glück der Dussligen

In der Zeit um Ostern 2022 erkennen wir, welche unserer Träume Schäume sind. Wo wir Vertrauen verspielt haben, zerplatzen unsere Hoffnungen wie Seifenblasen und wir erleben unser blaues Wunder. Im Umgang mit Ohnmacht und Hilflosigkeit sind unser Einfühlungsvermögen und unsere Opferbereitschaft gefragt. Dennoch – mit dem inneren Draht nach oben fügt sich manches auf wundersame Weise. Unserer Sehnsucht wachsen Flügel und wir entgrenzen uns durch Unermessliches. So viel Rausch ist selten. Das eine oder andere schusselt sich auch von selbst zurecht. Noch mal Glück gehabt. Vielleicht.

(Fische-Jupiter Konjunktion Neptun am 12. April 2022)

Sternzeichen Widder

Mit dem Widder beginnt der Frühling. Mit der Tagundnachtgleiche zum Frühling wechselt die Sonne auf ihrer Bahn von den Fischen in den Widder. Symbolisch lässt sie damit den Winter hinter sich. Etwas ganz Neues beginnt hier. Das Feuerzeichen Widder bringt diesen Durchbruch. Ähnliches möchtest du auch, wenn du Widder bist oder wichtige Planeten oder Punkte in deinem Horoskop hast. Der Widder ist durchsetzungsstark. Dabei kann er auch einmal über Leichen gehen. Das ist aber nicht absichtlich oder böse von ihm gemeint, es geht ihm im Grunde nur um die Sache. Diese ist in seinem Fall aber meistens subjektiv gefärbt. (giesow.de)

 

Volle Kraft voraus

Alles neu macht der Mai. Mit ausreichend Mut und Pioniergeist bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, erfolgreich durchzustarten. Was treibt uns an? Wofür kämpfen wir und mit welchem Ziel? Was können wir im Sturm erobern? Wofür verausgaben wir uns? Entscheidend ist, dass wir über eine starke Kampfmoral verfügen und nicht zu viele Eisen im Feuer haben. Wir sollten genau wissen, warum wir es so eilig haben und was uns so siegesgewiss macht. Sonst rennen wir mit dem Kopf gegen die Wand und verzetteln uns mit nutzlosem Aktionismus. Eine Neuorientierung steht an, und wir brauchen Ziele, die uns begeistern und für die es sich zu kämpfen lohnt.

(Jupiter in Widder vom 11. Mai bis 28. Okt. 2022 und vom 20. Dez. 2022 bis 16. Mai 2023)

Zukunft beruht nicht immer auf Vergangenheit

Was unserer Freiheit Grenzen setzt, daran reiben wir uns 2022 in besonderem Maße. Das Bewahrenswerte bedarf einer grundlegenden Erneuerung. Wo wir das Neue und Unbekannte fürchten, sind Brüche und Verwerfungen die Folge. Ständig anzuecken und uns querzulegen ist keine erfolgversprechende Strategie. Stattdessen sind Innovationsbereitschaft und Risikofreude gefragt, um uns aus den Verhaftungen an die Vergangenheit zu lösen. Es tun sich immer wieder Sollbruchstellen auf, die uns dazu auffordern, Gegensätze zu überbrücken und Spannungen auszugleichen. Es ist von Nutzen, aus dem Trott zu geraten und mit Gewohnheiten zu brechen, die uns in alten Vorstellungswelten gefangen halten. Ohne Regelverstöße bleibt uns der Weg in die Zukunft versperrt. Zu erkennen, wo diese sowohl angemessen als auch unvermeidbar sind, setzt Erfahrung, Reife und Meisterschaft voraus. Sonst geht mehr zu Bruch als wir verkraften können.

(Wassermann-Saturn Quadrat Stier-Uranus zu Jahresanfang und im Herbst 2022)

Sternzeichen Stier

Jedes Sternzeichen hat seine ganz eigenen Fähigkeiten und zu bestimmten Situationen brauchen wir vielleicht genau das, was ein bestimmtes Zeichen zu geben hat. Der Stier kann wie kein zweiter erkennen, was jemand braucht, um sich wohl zu fühlen. Besonders in leiblicher Hinsicht. Stiere gelten demnach auch als besonders sinnlich und überhaupt als sehr körperbetont. Diese Sinnlichkeit gibt ihnen auch die Fähigkeit zu erahnen, was jemand braucht, um sich wohl zu fühlen. Stiere sind in der Regel gute Gastgeber. (giesow.de)

 

Zwischen den Extremen

Unser Begehren und unsere Gier sind nicht zu leugnen. Manchmal überwältigen sie uns. Oder aber sie lassen uns im Stich. Damit wir bekommen, was uns erfüllt. Um zu bekommen, was uns erfüllt, ist unsere Selbstfürsorge unverzichtbar. Nicht alles, was uns schmeckt, nährt uns. Nicht immer, wenn wir versucht sind, müssen wir es ergreifen. Nicht jeder, der nach uns ruft, braucht umsorgt zu werden. Kümmern wir uns lieber um uns selbst mit einem feinen Gespür für das, was uns wirklich guttut. Die Bedürfnisse von gestern müssen nicht die von heute und morgen sein.

(Priapus Opposition Lilith am 17. März auf 27° Zwillinge/Schütze, am 30. Juni auf 9° Krebs/Steinbock und am 13. Okt. auf 20° Krebs/Steinbock)

Sternzeichen Zwilling

Von den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde ist die Luft das beweglichste und wenig feste Element. Der Zwilling ist das bewegliche Luftzeichen. Er ist flexibel, ungebunden und frei beweglich. Nicht umsonst vergleiche ich den Zwilling immer mit einem Schmetterling. Aber, wie es schon Goethe zum Ausdruck brachte (der allerdings Jungfrau war), wohnen zwei Seelen in meiner Brust. Tatsächlich gibt es zwei gleich starke Anteile im Zwilling, so wie es der Name ja schon ausdrückt. Daraus resultiert zum Beispiel die typische Schwierigkeit der Zwillinge, sich nicht entscheiden zu können, denn jede Entscheidung für etwas ist gleichermaßen auch eine Entscheidung gegen etwas. (giesow.de)

 

Schicksal hat Macht

Was uns Halt und Sicherheit gibt, das sollte von Dauer sein. Dies zu gewährleisten, stellt 2022 eine große Herausforderung dar. Auf welchen Fundamenten stehen wir? Wie umgehen mit den Schuldenbergen, die wir angehäuft haben? Was können wir noch verantworten, was nicht? Was lastet auf uns und drückt uns nieder? Worunter müssen wir einen Schlussstrich ziehen, damit uns die Vergangenheit nicht weiter im Griff hat? Unser Verantwortungsbewusstsein ist gefordert, sowohl in zwischenmenschlicher als auch in gesellschaftlicher Hinsicht. Nur das Gesetz kann uns Freiheit geben (Goethe). Welches das ist, darüber bestimmen wir nicht nur für uns selbst, sondern alle gemeinsam.

(Pluto in Steinbock und Saturn in Wassermann)

Sternzeichen Krebs

Wenn die Sonne das Ende des Sternzeichens Zwilling erreicht hat und kurz davor steht, in den Krebs einzutreten, dann feiern wir die Mittsommernacht. Das ist die kürzeste Nacht des Jahres und gleichermaßen der längste Tag. Obwohl jetzt offiziell der Sommer beginnt, werden die Tage nun allmählich wieder kürzer. Die Sonne geht jetzt quasi rückwärts, genau so wie es das Tier Krebs auch tut. (giesow.de)

 

Woran wir uns klammern, das haftet an uns

In spiritueller Hinsicht können wir 2022 Früchte ernten, die wir noch nicht kennen. Dazu bedarf es der Bereitschaft, den alten Acker ruhen zu lassen und ein neues Feld zu bestellen. Wir tun gut daran, unsere Samen mit Bedacht zu säen. Sie zu düngen mit dem, was vergangen ist. Das Wachstum des Gepflanzten geduldig zu begleiten. Licht und Schatten zu spenden. Zu hegen und zu pflegen. Rechtzeitig die Ernte einzubringen. Das Gewachsene auszukosten. Es zu verdauen. Und im nächsten Jahr wieder von vorne zu beginnen.

Das Einzige, was ewig währt ist, ist die Vergänglichkeit.

(Aufsteigender Mondknoten in Stier, absteigender Mondknoten in Skorpion vom 18. Jan. 2022 bis 17. Juli 2023)

HIMMLISCHE KONSTELLATIONEN – JAHRESTHEMEN 2022, Markus Jehle, Astrologisches Jahrbuch:, www.mariusverlag.de, Tel. 03322 / 1286913, www.astrologie-zentrum-berlin.de